/Tag: Unterzucker/Hypoglykämie

Warum muss Hintonia-Extrakt unter ärztlicher Aufsicht verzehrt werden?

Therapiekontrolle durch den Arzt ist bei Diabetes wichtig: Die regelmäßige Kontrolle des HbA1c-Wertes durch den Arzt ist Teil des Diabetes-Therapie-Managements Die Anforderung für eine orale antidiabetische Behandlung und/oder eine Insulin-Ersatz-Therapie orientiert sich am HbA1c-Wert. Kontinuierlich hohe Werte von HbA1c gehen parallel zu den typischen Komplikationen von schlecht eingestelltem Diabetes, z.B. Retinopathie oder Neuropathie, oder Störungen der lokalen Blutzirkulation. Eines der ersten und wichtigsten Ziele im Diabetes-Management ist es, die HbA1c Werte in einem nahezu physiologisch normalen Bereich zu halten. Orale Antidiabetika und Insulin wirken unmittelbar auf den Blutzuckerspiegel: Sie senken den Blutzucker unter allen Umständen, auch wenn dies zu einem  anderen Extrem führen kann: Einer Hypoglykämie (Unterzucker), eine unerwünschte Folge der zu starken Senkung des Blutzuckerspiegels. Hintonia Extrakt mit Neoflavonoiden als solche verursachen keine Hypoglykämie, sondern können den Blutzuckerspiegel auf einen physiologischeren bis sogar normalen Bereich bringen. Bei Patienten, die sowohl orale Antidiabetika als auch Hintonia verwenden, könnte dies theoretisch eine Anpassung der antidiabetischen Arzneitherapie erfordern, um eine arzneimittel-induzierte Hypoglykämie zu vermeiden - eine Situation, die eine medizinische Überwachung erfordert. Auch eine kontinuierliche und verlässliche Blutzuckerkontrolle wird vom Arzt durchgeführt. Hier erfahren Sie mehr über die Diabetes-Therapie.... Merken Merken Merken Merken

Warum muss Hintonia-Extrakt unter ärztlicher Aufsicht verzehrt werden?2017-05-04T17:17:42+00:00